Termine

Arbeitstermine & Jahresplan »
21.08.2018
Elternabende & Wahl der Elternbeiräte

28.08.2018 - 30.08.2018
Schulfotograf / Klassen-und Einzelfotos

06.09.2018
Bundesjugendspiele

13.09.2018
Ersatztermin Bundesjugendspiele

15.09.2018
Stadtteilfest Nordend: Sch!llerschulstand

17.09.2018 - 21.09.2018
SV-Wahlen

26.09.2018
12.30 Uhr - Vernissage Schulkünstler

28.09.2018
nach der 3. Stunde: Beginn Herbstferien

Fahrtenkonzept

Alle Schülerinnen und Schüler unternehmen im Team zu Beginn der 6. Klasse eine einwöchige Fahrt in eine (meist) hessische Jugendherberge. Dabei stehen die Teambildung, aber auch Naturerfahrungen im Mittelpunkt.

Am Ende der 7. Klasse (März) findet die traditionelle Wintersportwoche des Jahrgangs statt. In Neukirchen (Österreich) lernen seit vielen Jahren Schillerschüler auf über 2000 Meter Höhe das Skifahren  oder verbessern ihre Fähigkeiten in dieser Sportart. Sie erkunden die Hochgebirgslandschaft und erleben  sich selbst  und ihr Team in dieser besonderen Umgebung. Es besteht auch die Möglichkeit, während dieser Zeit an einem Sportprogramm in Offenbach teilzunehmen. Hier  steht ebenfalls das Erkunden der eigenen sportlichen Leistungsfähigkeit angesichts neuer Herausforderungen im Zentrum.

Am Ende der Schillerschulzeit steht die einwöchige Abschlussfahrt mit kulturellem Schwerpunkt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen eine neue Kulturlandschaft oder eine Stadt von historischem Interesse kennen. Zugleich lernen sie, ihre Reise so zu gestalten, dass sie eine Bereicherung auf dem Weg zum Erwachsenwerden ist.

Für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 gibt es die Möglichkeit, während der Projektwoche am Schuljahresende an einer Fahrt nach Eastbourne teilzunehmen, wo sie eine Woche in einer englischen Familie verbringen und Großbritannien live erfahren.

Die Schülerinnen und Schüler der Französischkurse der Jahrgänge 10 unternehmen eine ein- oder mehrtägige Fahrt nach Paris oder Straßburg.

Im Laufe der letzten Jahre war die Schillerschule wiederholt Comenius-Projektschule, zuletzt mit Partnern aus Bodrum (Türkei) und Helsinki (Finnland).