Termine

Arbeitstermine & Jahresplan »
21.12.2018
nach der 3. Stunde: Beginn Weihnachtsferien

24.12.2018 - 11.01.2019
WEIHNACHTSFERIEN

Stand: 25.05.2018

Datenschutzerklärung der Schillerschule nach DSGVO

Verantwortliche(r)

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen:

Schulleiterin: Karin Marré-Harrak (Direktorin)

Schillerschule Offenbach (IGS)
Goethestraße 109-111
D - 63067 Offenbach am Main

sekretariat@igs.schulen-offenbach.de

T +49 (0)69 80 65 22 45

F +49 (0)69 80 65 34 26

Datenschutzbeauftragte(r)

Zuständig und berufen für den Datenschutz ist:
Datenschutzbeauftragter: Uwe Krömmelbein

Schillerschule Offenbach (IGS)
Goethestraße 109-111
D - 63067 Offenbach am Main

sekretariat@igs.schulen-offenbach.de

T +49 (0)69 80 65 22 45

F +49 (0)69 80 65 34 26

 

Datenschutz allgemein

Allgemeiner Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Rahmen unseres gesetzlichen Bildungs- und Verwaltungsauftrages erheben, speichern und verarbeiten wir personenbezogene Daten nur insoweit sie für o.g. Auftrag erforderlich sind.

Wir behandeln alle personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften: Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gültig ab 25.05.2018, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vom 30.06.2017 bzw. Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU), Hessisches Datenschutzgesetz (HDSG) bzw. Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) vom 03.05.2018 sowie der zugehörigen Rechtsverordnungen (s.u.).

Arten der verarbeiteten Daten an Schulen

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgabe werden elektronisch oder in Papierform (Akten) verarbeitet:

  • Bestandsdaten z.B. Schüler & Lehrer (Name, Adresse, Geburtstag, …)
  • Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer, Fax, …)
  • Inhaltsdaten (Texte, Anschreiben, Fotos, Videos, …)
  • Nutzungsdaten (besuchte Webseiten, Inhalte, Zugriffszeiten, …)
  • Technische-/Kommunikationsdaten (Geräte-Informationen, IP-Adressen, Browser, …).

Allgemeine Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung an Schulen

Als Schule verarbeiten wir personenbezogene Daten aufgrund unseres Bildungs- und Verwaltungsauftrages gemäß der DSGVO Artikel 6 Absatz 1 c), nach Einwilligung der betroffenen Person DSGVO Artikel 6 Absatz 1 a) oder nach berechtigtem Interesse der Schule (z.B. Vorhalten einer Website) gemäß DSGVO Artikel 6 Absatz 1 e) und f).  

Nähere Rechtsvorschriften sind in der Verordnung über die Verarbeitung personenbezogener Daten in Schulen und statistische Erhebungen in Schulen (SchDSV, HE zuletzt aktualisiert 01.04.2015) festgelegt.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Sicherheitsmaßnahmen

Gemäß Artikel 32 DSGVO werden unter Berücksichtigung der aktuellen technischen Möglichkeiten, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Dazu gehört: die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.

Allgemeine Rechte des Betroffenen

Auskunft

Sie haben als Betroffener (z.B. auch als Nutzer einer Website) das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten zu welchem Zwecke über Sie gespeichert wurden (Art. 15 DSGVO). Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten (Art. 16 DSGVO) und auf die Verarbeitungseinschränkung (Art. 18 DSGVO) oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO). Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität (Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO)geltend machen. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde (Art. 77 ff DSGVO) bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen (z.B. beim vormals Hessische Datenschutzbeauftragten HDSB jetzt neu: Hessischer Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit HBDI, Wiesbaden https://datenschutz.hessen.de/ ).

Löschung von Daten

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten. Von uns gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Widerspruchsrecht

Sie können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit widersprechen. (Auch als Nutzer dieser Webseite, s.u. und insofern dem nicht der rechtliche Auftrag entgegensteht !)

Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: sekretariat@igs.schulen-offenbach.de

Bereitstellung der Website

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners (Logfiles). Dies ist zur technischen Durchführung notwendig. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies

Erläuterung

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Cookies dienen dazu, eine Website nutzerfreundlicher zu gestalten z.B. dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann oder um Spracheinstellungen beizubehalten

Darüber hinaus können Cookies die Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

  • Eingegebene Suchbegriffe
  • Häufigkeit von Seitenaufrufen
  • Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Rechtsgrundlage

Nach § 15 Abs. 3 TMG ist für technisch nicht notwendige Cookies eine Pseudoanonymisierung der verarbeiteten personenbezogenen Daten vorzunehmen und den Nutzer über die Verwendung der Cookies und sein Widerspruchs- und Beseitigungsrecht zu informieren („Opt-Out-Lösung“).

Gemäß DSGVO liegt für diese Cookies ein „berechtigtes Interesse“ des Verarbeitenden nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO vor. Alternativ oder zusätzlich kann die Einwilligung des Nutzers kann durch eine Abfrage eingeholt werden („Opt-In-Lösung“).

Grundsätzlich kann die Nutzung von Cookies durch Browsereinstellungen unterbunden werden: Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen einer Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

Hinweis: Unsere Webseite verwendet zurzeit keine Cookies.

E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail besteht das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind: Bei eine E-Mail ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Google Analytics

Google Analytics ist ein Tool zur Optimierung und Analyse einer Website im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird. Der Dienst (Google Analytics) verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert.

Google LLC hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

IP-Anonymisierung. Die IP-Adresse der Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum und in den anderen Vertragsstaaten des Abkommens gekürzt. Nur in Einzelfällen wird die IP-Adresse zunächst ungekürzt in die USA an einen Server von Google übertragen und dort gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug zur IP-Adresse. Die vom Browser übermittelte IP-Adresse des Nutzers wird nicht mit anderen von Google gespeicherten Daten kombiniert.

Die Daten werden genutzt, um die Nutzung unseres des Online-Angebots durch die einzelnen Nutzer auswerten zu können, z. B. um Reports über die Aktivität auf der Website zu erstellen, um das vorliegende Online-Angebot zu verbessern.

Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung der Cookies auf Ihrem Gerät zu verhindern (s.o.), indem Sie in Ihrem Browser entsprechende Einstellungen vornehmen. Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen einer Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Ihr Browser keine Cookies zulässt.

Weiterhin können Sie durch ein Browser-Plugin verhindern, dass die durch Cookies gesammelten Informationen (inklusive Ihrer IP-Adresse) an die Google Inc. gesendet und von der Google Inc. genutzt werden.

Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Hinweis: Google Analytics oder andere Analysetools werden auf unserer Webseite zurzeit nicht verwendet.

Aktualisierung

Aufgrund technischer Fortschritte oder der Weiterentwicklung unserer Website können sich Änderungen in der Datenschutzerklärung ergeben. Wir empfehlen, regelmäßig unsere Datenschutzerklärung zu lesen.