Termine

Arbeitstermine & Jahresplan »
21.06.2021 - 23.06.2021
Termine Nachprüfungen

HKM: Elternbrief vom 06.01.2021

Formular zur Abmeldung vom Präsenzunterricht

 

9. Januar 2021

Wichtige Elterninfos zum Schulbetrieb bis 31. Januar 2021

Liebe Eltern der Schillerschülerinnen und Schillerschüler, 

ich hoffe, Sie konnten erholsame Feiertage und Ferien verbringen und wünsche Ihnen ein gutes und gesundes neues Jahr. 

Wie Sie wahrscheinlich aus  den Medien erfahren haben, sieht Hessen ein gestaffeltes Modell für die Beschulung ab dem 11. Januar 2021 vor.

Für die Jahrgänge 5 und 6 ist die Präsenzpflicht aufgehoben. Im Elternschreiben des Kultusministers (Anlage) ist zu lesen, dass die Kinder möglichst zuhause bleiben sollen. Wenn Sie aber für Ihr Kind dringend Betreuung benötigen, wird diese in der Schule angeboten. Der Minister betont, dass es dabei um Betreuung bei der Bearbeitung derselben Inhalte geht, die im Distanzunterricht von zuhause aus bearbeitet werden. Wenn Sie Ihr Kind anmelden, gilt dies für eine Woche und ist verpflichtend. Jeweils zum Freitag einer Woche können Sie Ihr Kind ggf. wieder abmelden. Sie können für die Anmeldung das Musterschreiben (Anlage) nutzen oder es Ihrer Klassenlehrkraft formlos mitteilen. Eine Mitteilung durch Ihr Kind reicht allerdings nicht aus.

Da es in dieser Altersstufe oft nicht so leicht mit der Nutzung digitaler Medien klappt, werden wir am Montag prüfen, ob es zusätzlich "analoge", also persönliche Wege 

der Übergabe von Materialien geben kann.

Die Jahrgänge 7 und 8 müssen zuhause bleiben. Wir bemühen uns, den Distanzunterricht weiter auszubauen und halten Sie darüber auf dem Laufenden. 

Die Abschlussjahrgänge 9 und 10 haben durchgängig Präsenzunterricht, d.h. alle Schüler:innen kommen jeden Tag. Zur Einhaltung des Mindestabstandes werden Lerngruppen mit mehr als 16 Schüler:innen geteilt und nutzen freie Räume. 

Am Montag, dem 11. Januar findet Klassenunterricht in geteilten Gruppen statt, um das Verfahren zu erklären. 

Jahrgang 9 und Jahrgang 10 nutzen unterschiedliche Ein- und Ausgänge und Schulhöfe während der Pausen. Der Nachmittagsunterricht findet entweder digital statt oder wird mit Vormittagsstunden getauscht, z.B. in Naturwissenschaften. 

Alle Hygieneregeln gelten weiterhin auf dem gesamten Schulgelände und im Unterricht, das gilt auch für das Tragen der Maske. Hinzu kommt die Pflicht, einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Durch die Abwesenheit von 4 Jahrgängen und die Teilung der anwesenden Lerngruppen ist das in den Unterrichtsräumen und auf dem gesamten Schulgelände möglich. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Bedeutung dieser Regeln. 

Die angekündigten 230 Tablets erwarten wir sehr bald und werden sie in Anwesenheit von Vertreterinnen des Schulelternbeirats nach Auswertung Ihrer Rückmeldungen verteilen und ausleihen.

MSN 365 steht zur Verfügung, wenn Sie die Formulare zum Einverständnis unterschrieben und Ihr Kind diese zurückgegeben hat. Da die Anmeldung nicht ganz einfach ist, wird es eine Weile dauern, bis alle Lerngruppen auf alle Programme (z.B. Videokonferenzen über TEAMS)  zugreifen können. Wir sind, auch mit Unterstützung von Frau Dehealan vom SEB, dabei, Schüler:innen und Lehrkräfte fit für den Einsatz zu machen. 

Klassenarbeiten werden bis zum 31. Januar 2021 nicht geschrieben.

Distanzunterricht ist verpflichtender Unterricht. Das bedeutet, dass Ihr Kind Sprechzeiten und Videokonferenzen nutzen muss. Aufgaben müssen fristgerecht abgegeben werden, es gibt dafür Noten. Bitte achten Sie mit Ihren Kindern darauf, dass dies funktioniert. Falls es Probleme gibt, wenden Sie sich bitte an die Klassen- oder Fachlehrkräfte. Natürlich ist auch die Schulleitung ansprechbar. Wenn Ihr Kind so krank ist, dass es nicht am Distanzunterricht teilnehmen kann, müssen Sie es entschuldigen.

Die Halbjahreszeugnisse berücksichtigen die Leistungen bis zum 16. Dezember 2020. Wir informieren Sie noch darüber, auf welche Weise sie ausgeteilt werden.

Auf die schriftlichen Prüfungen für Jahrgang 9 und 10 wird in Mathematik, Deutsch und Englisch gezielt vorbereitet. Das Kultusministerium hat frühzeitig Informationen über die Aufgabengebiete unter Berücksichtigung der Pandemsisituation zur Verfügung gestellt.

Dies alles ist für Sie, Ihre Kinder und für uns eine große Aufgabe. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir auf lange Sicht profitieren werden, weil wir einen großen Schritt in Richtung kompetenter Nutzung von digitalen Medien machen. 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gutes, gesundes Jahr 2021 und ein baldiges Ende der jetzt notwendigen Einschränkungen.